Auf diesen Seiten können Sie sich über die politische Arbeit der CDU in Bensheim informieren. Wir sind offen für Anregungen und Kritik - gerne auch per eMail.

Veranstaltung "Brexit! Wie soll Europa in Zukunft aussehen?"
Freitag, 30. September, 19 Uhr,
Kolpinghaus, Am Rinnentor 46.

Fraktionssitzung
jeden Dienstag, 18.30 Uhr.

Gute Gründe, CDU-Mitglied zu werden

CDU-Stadtverband Bensheim
Hauptstraße 71-73 - 64625 Bensheim
Telefon (0 62 51) 31 21
eMail briefkasten@cdu-bensheim.de

CDU Bensheim bei Facebook

Impressum und Inhaltsübersicht

aktualisiert am 22. September 2016


Diskussion: Wie soll Europas Zukunft aussehen?

Die Briten haben sich für den "Brexit" entschieden und der ganze Kontinent stellt sich die Frage: Wie soll Europa in Zukunft aussehen? Zwischen den Ländern in Europa sind für Reisen und Handel die Grenzen gefallen, es gibt inzwischen eine gemeinsame Währung und in den vergangenen Jahrzehnten ist mit der EU eine politische Institution gewachsen. Wie die Entwicklung weitergehen soll, diskutiert die CDU bei einer öffentlichen Veranstaltung am Freitag, 30. September. Michael Gahler, Mitglied des Europäischen Parlaments, erklärt die aktuellen Herausforderungen, vor denen die Politik in Brüssel und Straßburg steht. weiter

Neues Haus am Markt auch mit Gastronomie

Die CDU will die Chance nutzen, mit der bekannten Modekette H&M einen weiteren wichtigen Anziehungspunkt in Bensheim zu bekommen - vor allem für junge Leute. Dazu soll an der Stelle des sanierungsbedürftigen Hauses am Markt ein neues Gebäude entstehen. "Zum einen der Neubau und zum anderen die begonnene Umgestaltung des Marktplatzes sollen dazu beitragen, die Innenstadt insgesamt zu attraktiveren", erklärt Fraktionsvorsitzender Markus Woißyk. Die CDU-Fraktion hat sich dafür eingesetzt, im Neubau ein Café oder Restaurant vorzusehen. Dieses ist nun Bestandteil der Planung. weiter

Kostenloses WLAN in weiteren Bereichen der Stadt

Die CDU-Fraktion will die Zahl der kostenlos nutzbaren WLAN-Hotspots in Bensheim erhöhen. Neben der Innenstadt, in der bereits ein solches Angebot besteht, könnten beispielsweise in der Ortsmitte von Auerbach und in Freizeiteinrichtungen weitere freie Internetzugänge eingerichtet werden. "Hotspots sollen in weiteren Bereichen der Stadt, besonders an stark frequentierten Orten, vorhanden sein", sagt Maximilian Gärtner. "Wir wollen, dass der Magistrat zusammen mit Einzelhandel und Gastronomie sowie den Internetanbietern die Strukturen schafft, um mit Smartphones frei im Internet surfen zu können." weiter